IdeenPark

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
IdeenPark

Release status: beta [box doku]

Ideenpark.png
Description Ein Hackerspace Stand im IdeenPark

Facts[Bearbeiten]

Wann: Start : Sa. 11. Aug. 2012 Ende: Do 23. Aug. 2012
Wo: Messe Essen ( Norbertstrasse D - 45131 Essen )
Was: IdeenPark 2012
Zeitplanung: Doodle fuer die Zeitplanung wer wann kann

Namensgebung[Bearbeiten]

Wir brauchen einen namen unter dem wir beim Ideenpark aggieren. Meiner meinung nach sollte es nicht "Das Labor" sein, da das Labor nicht der einzige hackerspace ist der dort action macht. vorschlaege bitte hier, alternativ doodle auf machen :)

Orga[Bearbeiten]

TODO[Bearbeiten]

  • Transport Formular online bringen
  • mit io-Lab klaeren, wie dieses Formular zu benutzen ist - Alle Sachen auf ein Formular? Fuer jedes Objekt ein extra Formular? Versicherung wenn Transport?

Kontakt Daten - Ansprechpartner[Bearbeiten]

Hackerspace Ansprechpartner Telefon mail notes
iolab / Milla & Partner GmbH Joelle Celine Robineau +49 (0)711.966 73 54 j.robineau@milla.de Projektleitung bei Milla
Labor zaolin / asklepios Kontakt orga@das-labor.org das-labor.org
cognikom Susanne Niepmann +49 202 31713 243 susanne.niepmann@cognikom.net Ansprechparter fuer Formularzeugs
Thyssenkrupp thies eisele 0201/844-538727 thies.eisele@thyssenkrupp.com Parterabfrage Formulare gehen hier hin
Thyssenkrupp thomas jungbluth 0201/844-553297 thomas.jungbluth@thyssenkrupp.com Parterabfrage Formulare gehen hier hin (was ist das-labor / ctdo)
Thyssenkrupp Frau Selzer 0201/ 844-562125 ideenpark4@thyssenkrupp.com Exponatdetails gehen hier hin (Transport?)

Liste von beteiligten Hackerspaces[Bearbeiten]

Ausstellung und Transport[Bearbeiten]

Wir haben die Moeglichkeit Gegenstaende zum Ideenpark hin und zurueck bewegen zu lassen, ohne dass wir uns selbst um den Transport kuemmern muessen. Hierzu muss nur ein Formular ausgefuellt werden, dass ich bei gelegenheit online stelle. Trotzdem muss irgendwie organisiert und festgehalten werden, was mit muss. Dinge die hier nicht gelistet sind, sollen auch nicht mitgenommen werden

CTDo[Bearbeiten]

Exponate[Bearbeiten]

Objekt Status Wer Transport mit/durch
Luzifer / Bike-Dynamo Einsatzbereit. Beamer wäre schön. jsilence / xleave jsilence oder gerne auch durch Ideenparktransport

Labor[Bearbeiten]

Exponate[Bearbeiten]

Objekt Status Wer Transport mit/durch
Andre-Borg - missing -
Borg 3D - missing -
Farb Borg 3D - missing -
Borg Ventilator - missing -
Nebelborg - missing -
Makerbot - missing -
Teslaspule? - missing -
Movemaster in Progress Asklepios Transprotunternehmen von io-Lab
Laborbanner - missing -
borgjacke (fixen + acku bauen)
borg16
laufschriftborg
borgventilator
Farbborg
Nebelborg
Borg3D
Gigaborg
Teslaspule
Flipper(abbau dauert 30min)
Mamecabinet
Laserprojektor(siro/susch?)
Makerbot
LEDLeiste(Jan K.)
Movemaster

andere Sachen[Bearbeiten]

Drucker
Leiter

Aktionen[Bearbeiten]

Welche Aktionen wollen wir dort machen. Hierfuer muessen evt weitere Teile mitgnommen werden.

Aktion Status Wer Bemerkung
Lötecke - missing -
Lockpicking? - missing -
Labornetzteil / Labortisch - missing -
Netzwerk - missing -
Bausätze - missing -
Kunstwerk - missing Hinten im Container ein Kunstwerk aus kabeln und Platinen reinhängen(/Vorhang aus Platinen)?
Tische - missing -


Filtered Quick Infos[Bearbeiten]

Hauptsaechlich aus Mailkontakt uebernommen

  • Vom 11. bis 23. August 2012 veranstaltet ThyssenKrupp nun gemeinsam mit rund 150 Partnerorganisationen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung und Medien den vierten IdeenPark in der Messe Essen.
  • Initiative: "Zukunft Technik entdecken"
  • Die Teilnahme wäre natürlich vollkommen kostenfrei. Und für all diejenigen, die sich bei der Standbetreuung beteiligen, wäre sogar für Kost und nach Bedarf Logis gesorgt.
  • Der Eintritt ist komplett kostenfrei [...]
  • Beim diesjährigen IdeenPark ist als Neuheit im Vergleich zu den Jahren davor, ein Bereich vorgesehen, der sich speziell an die jugendliche Zielgruppe der ab 16-Jährigen wendet, GaragenCity. GaragenCity sticht aus der restlichen Inszenierung besonders durch ihren improvisiert/spontanen und sehr technoiden Charakter heraus.
  • Unser Gedanke bisher ist es, einen temporären Hackspace zu installieren, der den jugendlichen Besuchern die Möglichkeit gibt, Hackern live beim Tüfteln über die Schulter zu schauen.
  • Trailer Ankündigungsfilm
  • Vortragsfolien (2.8MB)
  • Medium:IdeenPark_2012_Anlage_Freigabeerklaerung_Bilder_Filme.pdf
  • Medium:IdeenPark_2012_Anlage_Formblatt_Texte.pdf
  • Medium:IdeenPark_2012_Anlage_Exponatdetails.pdf
  • Medium:IdeenPark_2012_Anlage_Ansprechpartner.pdf

Bilder[Bearbeiten]

Unfiltered SlowInfos[Bearbeiten]

Hier trage ich alle mails zusammen die direkt an das labor gegangen sind. Rueckfragen von einzelnen hackerspaces lasse ich hier raus, da ich nicht weiss, wie die leute zu den Mails stehen. Sollte sich jemand gekraenkt fuehlen bzgl. einzelner Formulierungen bitte die passage nennen, dann kann man sie entfernen. Vorne weg auf alle faelle schon eine Entschuldigung fuer die stellenweise etwas ruppige formulierung von antworten aus dem Labor. Ich halte es jedoch fuer sinnvoll allen die gleichen information bereit zu stellen, sonst kommt es irgendwie zu missverstaendnissen und das letzte worauf ich bei der Aktion lust habe sind irgendwelche Macht/Wissensspielchen oder falsche Anschuldigungen. ([Benutzer: Asklepios])

erstes Anschreiben[Bearbeiten]

Hallo Laboranten,

wir suchen den Kontakt zu Euch, dem LABOR,  im Hinblick auf eine mögliche 
Zusammenarbeit für ein temporäres Hackspace-Projekt.

Kurz ein paar einführende Worte zu uns.
Milla & Partner ist eine Agentur für Kommunikation im Raum mit Sitz in 
Stuttgart. 
D.h. wir befassen uns ganz allgemein mit der Inszenierung von Marken, 
Produkten und spannenden Themen und suchen jeweils nach der emotionalen 
Verbindung zu den Menschen bei diesen Projekten. 
In diesem Zuge haben wir bereits viele spannende Projekte umgesetzt: 
Messen und Ausstellungen, wie z.B. den Deutschen Pavillon bei der Expo 
Shanghai 2010 oder ganz aktuell  code_n auf der Cebit dieses Jahr, Museen, 
wie z.B. "Die Welt von Steiff" in Giengen oder das Hymer Museum in Bad 
Waldsee und Veranstaltungen im kleineren und großen Rahmen.

Aktuell befassen wir uns mit der Planung eines Großprojekts, das uns 
aufgrund seiner Vielseitigkeit und Ausrichtung ganz besonders am Herzen 
liegt:
dem ThyssenKrupp IdeenPark. Vielleicht ist der IdeenPark Euch auch schon 
ein Begriff, denn er findet dieses Jahr in Essen statt und wurde bereits 
mehrfach in den Medien thematisiert und angekündigt. 

Vom 11. bis 23. August 2012 veranstaltet ThyssenKrupp nun gemeinsam mit 
rund 150 Partnerorganisationen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung und 
Medien den vierten IdeenPark in der Messe Essen.  
Der IdeenPark ist Teil der 2004 von ThyssenKrupp ins Leben gerufenen 
Initiative "Zukunft Technik entdecken", die sich mit unterschiedlichen 
Aktionen  das Ziel gesetzt hat, v.a. Kinder, Jugendliche und junge 
Erwachsene für Technik und Naturwissenschaften zu interessieren und zu 
begeistern, um somit letztlich einen Beitrag zum übergeordneten Ziel, die 
Zukunftsfähigkeit Deutschlands zu wahren, zu leisten.
Der IdeenPark ist das Aushängeschild der Initiative, eine einzigartige 
Plattform und Erlebniswelt für Technik und Wissenschaft. 
Der Eintritt ist komplett kostenfrei und es werden auch in diesem Jahr 
wieder mehrere hunderttausend Besucher erwartet. 
Der IdeenPark ist ein Gipfeltreffen von Technik und Bildung. Er lebt vom 
gebündelten Engagement aller Partner und verfolgt keine kommerziellen 
Interessen.

Beim diesjährigen IdeenPark ist als Neuheit im Vergleich zu den Jahren 
davor, ein Bereich vorgesehen, der sich speziell an die jugendliche 
Zielgruppe der ab 16-Jährigen wendet, GaragenCity. 
GaragenCity sticht aus der restlichen Inszenierung besonders durch ihren 
improvisiert/spontanen und sehr technoiden Charakter heraus. 

Doch was wäre eine GaragenCity ohne Hackspace?? 

Unser Gedanke bisher ist es, einen temporären Hackspace zu installieren, 
der den jugendlichen Besuchern die Möglichkeit gibt, Hackern live beim 
Tüfteln über die Schulter zu schauen. An dieser Stelle kommt ihr ins 
Spiel.
Wir selbst sind keine Hacker und wären deshalb auf eure Mithilfe 
angewiesen. Gerne würden wir einmal mit euch diskutieren, ob für euch eine 
Teilnahme am IdeenPark in Frage käme. Ihr Interesse hättet, euch bei 
dieser einmaligen Veranstaltung vor eurer Haustüre zu präsentieren und 
selbst eine Garage zu "besiedeln". 

Es würde uns sehr freuen, wenn wir dazu vielleicht telefonieren könnten, 
um das Projekt noch genauer zu erläutern und ggf. Fragen zu klären. 
Leider waren meine Anrufe bisher jedoch erfolglos. Deshalb meldet euch 
gerne bei uns, oder gebt Bescheid, unter welcher Nummer und wann wir euch 
am besten erreichen können.

Um vorab schonmals einen ersten Eindruck des IdeenParks zu erhalten, lohnt 
es sich, einen Blick auf den Internetauftritt des IdeenParks zu werfen (
http://www.ideenpark.de/) und sich besonders den Trailer des IdeenParks (
http://vimeo.com/39397678) und den Ankündigungsfilm (
http://youtu.be/SaaFyLYEYDo) anzusehen.


Vielen Dank schonmal und herzliche Grüße,

Joelle Robineau

Anruf[Bearbeiten]

Es folgte ein kurzer Anruf in dem klar gemacht wurde, dass das Labor das nicht alleine kann, sondern nur mit anderen hackerspaces zusammen

zweite Email[Bearbeiten]

Hallo zusammen,

Wie besprochen, habe ich mal einen Text vorformuliert, den man an die 
unterschiedlichen Hackspaces bei euch in der Region adressieren könnte.
Gebt mir dazu gerne Rückmeldung, wenn ihr Anmerkungen oder Vorschläge 
hättet, wie und was man daran noch verändern sollte.

Im Weiteren müssten wir dann kurz abklären, ob es sinnvoller ist, dass ihr 
die E-Mail streut oder ob es euch lieber wäre, dass dieser Schritt noch 
über uns geht.
Konntet ihr außerdem bereits abstimmen, welcher Termin eurerseits für ein 
Treffen bei euch in Bochum in Frage käme? (29./30. oder 31.05.?)
Nachdem ich die Zugzeiten nochmals geprüft habe, wäre es gut, wenn wir 
bereits um 19Uhr bei euch wieder aufbrechen könnten. Lässt sich das bei 
euch aber nur sehr schwer organisieren, würden wir auch mal in den sauren 
Apfel beißen und den Zug um kurz vor 21 Uhr nehmen ;).

Gebt einfach kurz Bescheid, was euch besser passen würde.

Bin schon sehr darauf gespannt.
Viele Grüße und schönen Abend noch,

Joelle


Hallo Hacker,

Es steht ein Großevent vor der Tür. Deutschlands größte 
Technikerlebniswelt - der IdeenPark von ThyssenKrupp.
Und wir würden euch gerne dabei haben!

Vom 11. bis 23. August 2012 veranstaltet ThyssenKrupp gemeinsam mit rund 
150 Partnerorganisationen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung und Medien 
den vierten IdeenPark in der Messe Essen. 
Der IdeenPark ist Teil der 2004 von ThyssenKrupp ins Leben gerufenen 
Initiative "Zukunft Technik entdecken", die sich mit unterschiedlichen 
Aktionen  das Ziel gesetzt hat, v.a. Kinder, Jugendliche und junge 
Erwachsene für Technik und Naturwissenschaften zu interessieren und zu 
begeistern, um somit letztlich einen Beitrag zum übergeordneten Ziel, die 
Zukunftsfähigkeit Deutschlands zu wahren, zu leisten. 
Der IdeenPark ist das Aushängeschild der Initiative, eine einzigartige 
Plattform und Erlebniswelt für Technik und Wissenschaft zum Anfassen und 
Mitmachen und das in diesem Jahr auf über 60.000qm. 
Der Eintritt ist komplett kostenfrei und es werden wieder mehrere 
hunderttausend Besucher erwartet. 
Der IdeenPark ist ein Gipfeltreffen von Technik und Bildung. Er lebt vom 
gebündelten Engagement aller Partner und verfolgt keine kommerziellen 
Interessen. 

Beim diesjährigen IdeenPark ist als Neuheit im Vergleich zu den Jahren 
davor, ein Bereich vorgesehen, der sich speziell an die jugendliche 
Zielgruppe der ab 16-Jährigen wendet, GaragenCity. 
GaragenCity sticht aus der restlichen Inszenierung besonders durch ihren 
improvisiert/spontanen und sehr technoiden Charakter heraus. 

Doch was wäre eine GaragenCity ohne Hackspace?? 

Hier kommt ihr ins Spiel. 
Gemeinsam mit dem LABOR möchten wir am IdeenPark einen temporären 
Hackspace installieren. Hier soll den jugendlichen Besuchern des 
IdeenParks die Möglichkeit gegeben werden , Hackern live beim Tüfteln über 
die Schulter zu schauen. 

Da dies aber neben dem einzigartigen Erlebnis und dem Spaß an der Sache 
auch einen entsprechenden Aufwand bedeutet, würden wir uns über jeden 
freuen, der uns bei dieser Herausforderung unterstützt und uns hilft einen 
richtig guten Auftritt hinzulegen.

Um euch schonmals einen genaueren Eindruck des IdeenParks zu verschaffen, 
lohnt es sich, einen Blick auf den Internetauftritt zu werfen (
http://www.ideenpark.de/) und sich besonders den Trailer des IdeenParks (
http://vimeo.com/39397678) und den Ankündigungsfilm (
http://youtu.be/SaaFyLYEYDo) anzusehen. 

Wenn ihr euch danach auch vorstellen könntet euch gemeinsam mit uns (dem 
LABOR und dem io-Lab von Milla & Partner) bei dieser einmaligen 
Veranstaltung vor eurer Haustüre zu präsentieren und selbst eine Garage zu 
"besiedeln", dann meldet euch schnellstmöglich bei vorstand@das-labor.org.

Wir freuen uns über jede Unterstützung. Denn selbst in kleinem Rahmen 
könnt ihr dazu beitragen, dass der Hackspace am IdeenPark möglichst 
authentisch und somit eine wirklich schöne und auch spaßige Sache wird.

Vielen Dank und herzliche Grüße, 

Joelle Robineau 

Antwort vom Labor[Bearbeiten]

Hi Joelle,

Am besten verschickt ihr die Email in eueren Namen, da es so authentischer ist 
und mehr Eindruck macht. 

Bzgl. des Termins kann ich dir heute Abend bescheid geben.
Wir haben heute die monatliche Mitgleiderversammlung und werden versuchen 
soviele leute wie möglich zu aquirieren.

Mögliche Hackerspace von Nico, die man eine Email zukommen lassen sollten.
Ich glaube zuviele wird es eh nicht werden.

Essen             https://www.die-foobar.org/
Bochum          https://www.das-labor.org/
Dortmund       https://www.chaostreff-dortmund.de/
Wuppertal      http://devtal.de/
Düsseldorf     https://wiki.chaosdorf.de/
Neuss            http://www.fnordeingang.de/
Münster         http://www.warpzone.ms/
Köln               https://koeln.ccc.de/
Paderborn     http://www.c3pb.de/

Im Anschluss die verbesserte Email.
Dabei gilt noch hinzuzufügen der Doodle Eintrag dient für uns als grobe 
Übersicht der Teilnehmenden, so kann man deutchlich besser planen.
Ebenso das Wiki. ;)

/* snip */
Wenn ihr euch danach auch vorstellen könntet euch gemeinsam mit uns (dem 
Das Labor e.V. und dem io-Lab von Milla & Partner) bei dieser einmaligen 
Veranstaltung vor eurer Haustüre zu präsentieren und selbst eine Garage zu 
"besiedeln", dann meldet euch schnellstmöglich bei  vorstand@das-labor.org.
Des weiteren solltet ihr euch unter: https://www.das-labor.org/wiki/IdeenPark
informieren und euch ins Doodle eintragen.

Die Kosten die dabei auftreten werden durch Thyssen Krup gedeckt.
Das heisst... -> Am besten das die Reisekosten und Transportkosten gedeckt 
sind. Da Hackerspaces immer wenig Geld! Sonst wird es schwierig die dafür zu 
kriegen. Jedenfalls die die weiter weg wohnen. 

Wir freuen uns über jede Unterstützung. Denn selbst in kleinem Rahmen 
könnt ihr dazu beitragen, dass der Hackspace am IdeenPark möglichst 
authentisch und somit eine wirklich schöne und auch spaßige Sache wird.
/* snap */

rundschreiben an die einzelnen hackerspaces[Bearbeiten]

Hallo Hackspacer, ||
Liebe Essener Hackspacer, ||
Hallo Chaostreff, ||
Liebe Hackerspacer, ||
Liebe C++ler, ||
Liebe Warpzone(r)
 
Es steht ein Großevent vor EURER Tür. 
Deutschlands größte Technikerlebniswelt - der IdeenPark von ThyssenKrupp.
Und wir würden euch gerne dabei haben!
 
Vom 11. bis 23. August 2012 veranstaltet ThyssenKrupp gemeinsam mit rund 
150 Partnerorganisationen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung und Medien 

den vierten IdeenPark in der Messe Essen. 
Der IdeenPark ist Teil der 2004 von ThyssenKrupp ins Leben gerufenen 
Initiative "Zukunft Technik entdecken", die sich mit unterschiedlichen 
Aktionen das Ziel gesetzt hat, v.a. Kinder, Jugendliche und junge 
Erwachsene für Technik und Naturwissenschaften zu interessieren und zu 
begeistern, um somit letztlich einen Beitrag zum übergeordneten Ziel, die 
Zukunftsfähigkeit Deutschlands zu wahren, zu leisten. 
Der IdeenPark ist das Aushängeschild der Initiative, eine einzigartige 
Plattform und Erlebniswelt für Technik und Wissenschaft zum Anfassen und 
Mitmachen und das in diesem Jahr auf über 60.000qm. 
Der Eintritt ist komplett kostenfrei und es werden wieder mehrere 
hunderttausend Besucher erwartet. 
Der IdeenPark ist ein Gipfeltreffen von Technik und Bildung. Er lebt vom 
gebündelten Engagement aller Partner und verfolgt keine kommerziellen 
Interessen. 
 
Beim diesjährigen IdeenPark ist als Neuheit im Vergleich zu den Jahren 
davor, ein Bereich vorgesehen, der sich speziell an die jugendliche 
Zielgruppe der ab 16-Jährigen wendet, GaragenCity. 
GaragenCity sticht aus der restlichen Inszenierung besonders durch ihren 
improvisiert/spontanen und sehr technoiden Charakter heraus. 
 
Doch was wäre eine GaragenCity ohne einen Hackspace ???

... dachten wir uns. 
Wir,  Milla & Partner sind eine Agentur für Kommunikation im Raum mit Sitz 
in Stuttgart. 
D.h. wir befassen uns ganz allgemein mit der Inszenierung von Marken, 
Produkten und spannenden 
Themen und suchen jeweils nach der emotionalen Verbindung zu den Menschen 
bei diesen Projekten. 
In diesem Zuge haben wir bereits viele spannende Projekte umgesetzt: 
Museen, kleine und große Veranstaltungen, 
Messen und Ausstellungen, wie z.B. den Deutschen Pavillon bei der Expo 
Shanghai 2010 oder ganz aktuell 
code_n auf der Cebit dieses Jahr.
Wir haben auch ein "Labor", das ioLab, das sich mit dem Entwickeln und 
Programmieren digitaler Lösungen befasst, 
aber Hacker sind wir keine!
 
Und da kommt ihr ins Spiel. 
Gemeinsam mit dem Hackerspace Das Labor e.V. möchten wir am IdeenPark 
einen temporären 
Großhackspace installieren. Hier soll den jugendlichen Besuchern des 
IdeenParks die Möglichkeit gegeben werden , 
Hackern live beim Tüfteln über die Schulter zu schauen. 
 
Da dies aber neben dem einzigartigen Erlebnis und dem Spaß an der Sache 
auch einen entsprechenden Aufwand bedeutet, würden wir uns über jeden 
freuen, der uns bei dieser Herausforderung unterstützt und uns hilft einen 

richtig guten Auftritt hinzulegen.
 
Um euch schonmals einen genaueren Eindruck des IdeenParks zu verschaffen, 
lohnt es sich, einen Blick auf den Internetauftritt zu werfen
 
http://www.ideenpark.de/ - und sich besonders den Trailer des IdeenParks
http://vimeo.com/39397678 - und den Ankündigungsfilm
http://youtu.be/SaaFyLYEYDo - anzusehen. 
 
Wenn ihr euch danach auch vorstellen könntet euch gemeinsam mit uns (dem 
Das Labor e.V. und dem io-Lab von Milla & Partner) bei dieser einmaligen 
Veranstaltung vor eurer Haustüre zu präsentieren und mit uns eine Garage 
zu 
"besiedeln", dann meldet euch schnellstmöglich bei vorstand@das-labor.org.
Des weiteren solltet ihr euch unter: 
https://www.das-labor.org/wiki/IdeenPark
informieren und euch ins Doodle eintragen.
 
Die Teilnahme wäre natürlich vollkommen kostenfrei.
Und für all diejenigen, die sich bei der Standbetreuung beteiligen, wäre 
sogar für Kost 
und nach Bedarf Logis gesorgt.
 
Wir freuen uns über jede Unterstützung. Denn selbst in kleinem Rahmen 
könnt ihr dazu beitragen, dass der Hackspace am IdeenPark möglichst 
authentisch und somit eine wirklich schöne und auch spaßige Sache wird.
 
Wenn noch Fragen bestehen, könnt ihr natürlich jederzeit auch auf mich 
zukommen.
Vielen Dank und herzliche Grüße, 
 
Joelle Robineau

Anschreiben bzgl Formulare von cognikom[Bearbeiten]

Sehr geehrter Herr Deppenwiese,

von Fr. Robineau, Milla & Partner, bin ich informiert worden, dass Sie beide gemeinsam eine Garage
in "GaragenCity" des IdeenParks 2012 bespielen werden, was uns natürlich sehr freut! Für die weitere
Arbeit benötigen wir noch einige Informationen von Ihnen, die wir in Form von diversen Formularen
(sind leider nötig) abfragen.
Mit separaten Mails erhalten Sie die Partnerabfrage- sowie die Exponatdetailabfrage-Formulare mit
der dringenden Bitte, diese -gerne in Absprache mit Milla - bis Mittwoch, 20.06.12, zurückzusenden.
Entschuldigen Sie bitte die Kurzfristigkeit, aber die Daten sind wichtig und dringend.

Außerdem wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie bei zukünftigen E-Mails immer Ihre
Exponats-/Projektnummer GC_EX_06_01, z. B. in der Betreffzeile - angeben könnten, so dass eine
Zuordnung im Orga-Team leichter fällt.

Vielen Dank vorab für Ihre Unterstützung und viele Grüße aus Essen

Susanne Niepmann

Partner Abfrageformular[Bearbeiten]

Sehr geehrter Herr Deppenwiese,

wir freuen uns, dass Sie sich am IdeenPark vom 11.-23.08.2012 in Essen beteiligen werden.

Bezüglich der weiteren Organisation benötigen wir Ihre Hilfe:

Für die Beschriftung der Exponat begleitenden Stelen bzw. der Stelen für Exponatgruppen, für die
Erstellung diverser Broschüren und Flyer, die Einstellung ins Internet, die Pressearbeit usw. sind
diverse Unterlagen erforderlich, wie z.B. Exponattexte (Lang- und Kurzfassung) sowie Bild- und
Filmmaterial. Hierzu füllen Sie bitte die beigefügte Word-Datei sowie die Freigabeerklärung aus.

In die Excel-Datei tragen Sie bitte einen Presseansprechpartner sowie einen Ansprechpartner für Ihre
internen Medien (z.B. Mitarbeiterzeitungen, Newsletter, Internet/Intranet usw.) ein. Die
Spaltenüberschriften dürfen nicht verändert werden, da sie für einen Datenexport bestimmt sind!

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen bis Mittwoch, 20.06.12, per E-Mail an:

thies.eisele@thyssenkrupp.com, thomas.jungbluth@thyssenkrupp.com und in Kopie an
 susanne.niepmann@cognikom.net

Sollten einzelne Dateien größer als 10 MB sein, wenden Sie sich bitte an

Thies Eisele, Tel. : 0201/844-538727 oder thies.eisele@thyssenkrupp.com oder

Thomas Jungbluth, Tel. 0201/844-553297 oder thomas.jungbluth@thyssenkrupp.com

Wir werden Ihnen dann einen Transfer-Link zur Verfügung stellen, über den wir die Daten austauschen
können.

Um ein einheitliches Erscheinungsbild aller Exponate/ Projekte zu gewährleisten, werden unsererseits
alle Präsentationsflächen/ Baukörper vorbereitet. Ihrerseits benötigen wir hierzu Angaben zum
Ansprechpartner, Gewicht, Strombedarf etc. des zu zeigenden Exponats.

Diese Informationen werden wir mit einem separaten Schreiben bei Ihnen anfordern.

Nicht zuletzt lebt der IdeenPark von engagierten Mitarbeitern, die die Exponate betreuen und den
Besuchern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die Personaldaten werden wir ebenfalls

in einem separaten Vorgang bei Ihnen einholen.

Bei Bedarf werden unsererseits ggf. Hotelzimmer (Auszubildende/ Studenten/ stud. Hilfskräfte usw.
i.d.R. im Doppelzimmer) zur Verfügung gestellt und bezahlt. Ebenso übernehmen wir die Reisekosten
(i.d.R. Bahnfahrt 2. Klasse). Für die Mitarbeiter ist ein Catering während der Regelöffnungszeit
(10-18 Uhr) in den Messehallen vorgesehen.

Auf der Homepage www.ideenpark.de <http://www.ideenpark.de/> werden alle Informationen über das
Programm, die Ausstellung, Workshops usw. gebündelt und sukzessive online gestellt.

Wir freuen uns heute schon auf eine gute Zusammenarbeit und eine gelungene Veranstaltung.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Strubberg und Susanne Niepmann

Anlagen: 1 Word-, 1 Excel- und eine pdf-Datei

Exponatdetails Abfrageformular[Bearbeiten]

Sehr geehrter Herr Deppenwiese,

um die Organisation des IdeenParks weiterführen zu können, benötigen wir detaillierte Informationen
zu Ihrem Exponat/ Ausstellungsstück (bzw. Ihrer Mitmachaktion). Dazu erhalten Sie ein Formular, in
dem wir Details zu Größe, Gewicht, benötigte Anschlüsse und Möbel, Transport, Versicherung usw.
erfragen.

Bitte füllen Sie jeweils ein Formular pro Exponat vollständig aus - eine Absprache mit Milla wäre
hier empfehlenswert.

Wir freuen uns auf den Eingang Ihrer Unterlagen bis Mittwoch, 20.06.12, per E-Mail an Frau Selzer
(ideenpark4@thyssenkrupp.com), Kopie an Susanne.Niepmann@cognikom.net.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Frau Selzer unter Tel. 0201/ 844-562125) und
bedanken uns schon heute für Ihre Unterstützung.

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.ideenpark.de <http://www.ideenpark.de/> . Dort finden Sie
weiterführende Informationen über das Programm, die Ausstellung, Workshops usw., die sukzessive
erweitert und ergänzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Strubberg und Susanne Niepmann

Anlage: 1 Excel-Datei