LaborBoardTeile

Aus LaborWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


LaborBoard1.jpg

Hier mal eine Liste mit den für das Microcontrollersystem benötigten Bauteile.:

Reichelt Liste[Bearbeiten]

Die Teile können über folgende Links alle zusammen bei Reichel bestellt werden:

LaborBoard Reicheltliste

Parallelport Addon

USB Addon

(Stand 6.5.2011)


Das Grundsystem[Bearbeiten]

Für das Grundsystem
Anzahl Beschreibung Reichelt Bestell Code Einzelpreis Gesamt
1 ATmega 32 Microcontroller ATMEGA 32-16 DIP 5,35 5,35
1 Sockel für Controller GS 40P 0,55 0,55
1 Quarz 16MHz 16,0000-HC49U-S 0,18 0,18
1 LED 5mm grün LED 5MM GN 0,06 0,06
8 LED 3mm rot low current LED 3MM 2MA RT 0,08 0,64
1 Lochraster Platine 160x100 H25PR160 1,90 1,90
10 Widerstände 1,5 k Ohm 1/4W 1,5K 0,10 0,33
5 Taster TASTER 3301B 0,10 0,50
1 Wannenstecker, 10-polig WSL 10G 0,08 0,08
3 36pol. Stiftleiste, gerade, RM 2,54 SL 1X36G 2,54 0,13 0,39
6 10pol. Buchsenleiste, gerade, RM 2,54, H: 8,5mm BL 1X10G8 2,54 0,16 0,96
1 Buchse für Netzteil HEBW 25 0,21 0,21
1 Diode 1N4007 0,02 0,02
1 Spannungsregler 5V µA 7805 0,28 0,28
5 Kondensator 100nF KERKO 100N 0,05 0,25
2 kondensator 22pF KERKO 22P 0,05 0,10
1 Elko 470µF/25V RAD 470/25 0,06 0,06
1 Steckernetzteil MW 3N06GS 5,95 5,95
aktueller Preis 17,81

(Stand 6.5.2011)

Diesen Bausatz kannst du im Labor kaufen.

LPT Programmier-Kabel[Bearbeiten]

Mit diesem Kabel kann das Board über den Parallelport eines PCs programmiert werden.

Programmierung über LPT
Anzahl Beschreibung Reichelt Bestell Code Kosten
10 Widerstände 330 Ohm 1/4W 330 0,33
1 Sub D Stecker 25 pol D-SUB ST 25 0,19
1 Kappe für Stecker KAPPE CG25G 0,16
1 Pfostenbuchse, 10-polig PFL 10 0,08
1 Flachbandkabel AWG28, 10-pol., grau, 3m-Ring AWG 28-10G 3M 2,20
2,96

(Stand 6.5.2011)

RS232 vs. LPT (Wichtig!)[Bearbeiten]

Kurz noch ein Wort zu USB/seriell Konvertern: Diese Dinger sind echt schweine langsam, wenn man damit ein Programm auf einen Microcontroller lädt. Der Grund ist der, dass nicht wirklich RS232 benutzt wird, sondern dass die Pins einzeln High und low gezuppelt werden von der Programmier Software. Das geht wegen dem Time Slot verfahren beim USB dann nur mit einer sehr geringen Geschwindigkeit. Sie soll wohl so ungefähr bei 12,5Byte/sec liegen (USB-low speed). Zum Ausprobieren von kleinen Programmen reicht das zwar (also auch für den Workshop), aber ihr könnt euch selber ausrechnen, wie lange dass dann für grössere Programme dauert (der Controller hat 32kByte Flash...). Desswegen ist es empfehlenswert, den Parallelen Port zu nehmen, falls euer Notebook einen eingebauten hat. Ein USB/parallel Konverter kann übrigens in keinem Fall verwendet werden, da diese nur protokollkonform mit Druckern sprechen können.

Das serielle Programmierkabel funktioniert nicht wenn der Microcontroller mit dem 16 MHz Quartz betrieben wird. Da dieses Kabel nur Probleme gemacht hat, wird es hier nichtmehr aufgeführt. Wir werden dieses Jahr nur das Kabel für den Parallelport bauen.

USB[Bearbeiten]

Es ist ausserdem möglich, das Laborboard mit dem USB Bus zu verbinden und einen sog. Bootloader darauf zu installieren. Auf die Art kann man den Microcontroller auf dem Board neu flashen oder einfach als USB Gerät verwenden - z.B. zum schalten von Relais.

Ein geeigneter Bootloader ist z.B. bootloadhid.

Um das Board mit einem geeigneten Anschluss zu versehen, ist es nötig die folgenden Bauteile hinzuzufügen:

Anzahl Beschreibung Reichelt Bestell Code Kosten
1 Widerstand 1,5kΩ 1/4W 1,5K 0.10
2 Widerstand 68Ω 1/4W 68 0.21
2 Z-Diode 3.6V ZF 3,6 0.10
1 USB B Buchse USB BW 0.21
1 USB Kabel 1,8m AK 672/2-2,0 0.80
1 Elko 470µF/10V RAD FC 470/10 0.16
1 Diode 1N4007 0,02

Gesamtkosten: 1.60 EUR (Stand 5.7.2012)